1

Compounds


ermöglichen direktes Einfärben, ganz ohne Zudosierung

Was sind Compounds?

Das Compound ist eine Mischung von Polymer mit Additiven und/oder Füllstoffen. Somit entfällt die separate Dosierung eines Masterbatches auf der Verarbeitungsmaschine, denn das Compound wird direkt ohne weitere Mischung verarbeitet. Schwankungen in der Eigenfarbe unterschiedlicher Polymerchargen können somit kompensiert werden.

Wann werden Compounds eingesetzt?

Nicht immer ist ein Masterbatch die beste Wahl. In folgenden Fällen macht eine Compoundierung besonders Sinn:

  • Verteilungsprobleme: Sie setzen ein Masterbatch ein und entdecken aber während des Verarbeitungsprozesses, dass sich Schlieren bilden oder es zu Farbunterschieden kommt? Dann handelt es sich um sogenannte Verteilungsprobleme.
  • Zu hohe Masterbatch-Zugabe (Dosierung): Spezielle Anwendungen, wie beispielsweise Additive zur Lichtstreuung, erfordern manchmal hohe Zusätze an Farbmitteln und Additiven. In diesen Fällen ist eine Zugabe über ein Masterbatch häufig nicht die wirtschaftlich oder technisch optimale Lösung. Auch eine hohe Eigenfarbe des Polymers, und dadurch ein erhöhter Bedarf an Farbpigmenten, kann ein Grund für eine hohe Masterbatchzugabe sein. Die hohen Zugaben eines Masterbatches können Eigenschaften des Fertigteils negativ beeinflussen.
  • Benötigte Sicherheit bezüglich des konstanten Gehalts an Wirkstoffen: Eine ausreichende Stabilität kritischer Verarbeitungsprozesse setzt eine sehr hohe Anforderung an die Homogenität zugefügter Komponenten voraus. Beispiel: Laseradditive.
  • Fehlende Dosieranlagen: Qualifizierte Masterbatch-Verarbeitung erfordert geeignete Dosiersysteme in der Materialzuführung.

Informationsmaterial zu unseren Produkten finden Sie im Bereich Downloads zum Herunterladen.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung von unseren Experten? Dann kontaktieren Sie uns!

1